Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Ob es am demografischen Wandel liegt, oder am Interesse am technischen Detail, wird sich nicht so einfach klären lassen. Fakt ist, Kata liegt im Judo im Trend und die Offene Bayerische Kata Meisterschaft fand am 17.03. mit einem beeindruckenden Teilnehmerfeld in Neutraubling statt.

 

Mit 6 Paaren in 4 verschiedenen Kata demonstrierte der TV 1848 Erlangen, dass Kata sich auch in Erlangen zunehmender Beliebtheit erfreut.

 

In der Nage no kata (Form des Werfens) traten insgesamt 16 Paare an. Somit mussten die Platzierungen mit getrennter Vorrunde und Finale ausgekämpft werden. Rudi Borchardt und Konstantin Flügel konnten hierbei den Kata-Teil der Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ablegen.

 

In der Katame no kata (Form der Kontrolle) wurde die Entscheidung in einer Runde unter 5 Paaren gefällt. Marco Wießler und Christian Emilius belegten hier den fünften Platz. Ein gutes Ergebnis bei Berücksichtigung der kurzen Vorbereitungszeit von etwa 3 Monaten. Den Titel des bayerischen Meisters ließen sich die TV'ler Moritz Schwob und Hendrik Gaßmann nicht nehmen, obwohl das Niveau bei der Meisterschaft in dieser Kata sehr hoch war und enge Entscheidungen getroffen wurden.

 

Felix Lopez Hofmann und Karolin Emilius starteten mit weiteren 3 Paaren in der Juno kata (Form der Geschmeidigkeit). Mit einem souveränem Lauf und schön herausgearbeiteten Details konnte hier der 3. Platz erstritten werden.

 

Die Nage waza ura no kata (Form der Gegenwürfe) wurde zu einem Heimspiel, es traten nur 2 Paare des TV 1848 Erlangen zur Entscheidung an. Den ersten Platz belegten Christian Schell und Claudius Hofmann, gefolgt von Marc (Teilprüfung Kata zum 3. Dan bestanden) und Elias Braun.

 

Neben weiteren Katas wurden auch noch ein Wettbewerb zu "Freestyle" Vorführungen und eine Inklusive Katameisterschaft im G-Judo (Wettkampfklasse I und II) durchgeführt. Neben Spaß und Unterhaltung wurden auch hier schöne Techniken demonstriert.

 

Alle Ergebnisse können im Detail (nach Veröffentlichung) auf der Seite des Bayerischen Judo-Verbandes nachgelesen werden.

 

Gruppenbild TV'ler

Die Starter aus Erlangen (es fehlen Marc und Elias Braun). Foto: Sandra Hübener

 

Am Wochenende 11. und 12. Juni 2016 fanden die diesjährigen Deutsche Kata-Meisterschaften in der Pfalz statt. Vom TV 1848 Erlangen reisten als Athleten und amtierende bayerische Meister Moritz Schwob und Hendrik Gaßmann nach Speyer, um sich in der Katame no kata (Form der Kontrolle) mit den Besten Deutschlands zu messen.

   
© ALLROUNDER